Top-Meldungen


Udo Schwedes 25 Jahre Ausbilder im Tischlerbildungszentrum

Seit 25 Jahren ist Udo Schwedes als Ausbilder im Tischlerbildungszentrum (TBZ) am Heiligenhäuschenweg in Rheda-Wiedenbrück tätig. Das überbetriebliche Ausbildungszentrum ist eine Einrichtung der Tischler-Innung Gütersloh mehr

Ausbildungsprämien: Nur wenige Handwerksbetriebe profitieren

Mit 500 Mio. Euro fördert der Bund im Programm „Ausbildungsplätze sichern“ die Ausbildungsjahre 2020/2021. Seit dem 4. August stehen die Formulare und Erläuterungen bei der Bundesagentur für Arbeit online bereit. Ihre Ar mehr

Digitales Berichtsheft "BLoK"

Handwerksbetriebe im Kreis Gütersloh können jetzt das digitale Berichtsheft BLoK im Rahmenvertrag der Kreishandwerkerschaft zu vergünstigten Konditionen nutzen. mehr

Für Kunden: Wohnen und Einrichten

Für Kunden: Service und Beratung

Ihr Tischler vor Ort

Aktuelles für die Branche

Aus- und Weiterbildung im Tischlerhandwerk

Login für Mitgliedsbetriebe

Aktuelles und Wissenswertes


06. November 2020

„Die Gute Form 2020“ in NRW: Vier Türen führen zum Sieg

Ein Möbel, das sich zu allen vier Seiten öffnen lässt: Das Gesellenstück von Robert Zander kommt gänzlich ohne Korpus oder Gehäuse aus. Es besteht im Grunde nur aus vier Türen und einigen Böden, die nur an ihren Berührungspunkten über kleine Scharniere verbunden sind. Für diesen ungewöhnlichen wie auch innovativen Ansatz zeichnete die Jury den jungen Tischler aus Duisburg beim Landeswettbewerb „Di

05. Oktober 2020

Meisterin und Miss Handwerk: Lauschwerkstatt - Folge 2

Die Lauschwerkstatt on Tour: Für die zweite Folge unseres Podcasts haben wir Jule Rombey in Selfkant im Kreis Heinsberg besucht. Die 21-Jährige ist nicht nur die amtierende Miss Handwerk und eines der Gesichter der aktuellen Handwerkskampagne, sondern sie darf sich seit kurzem auch Tischlermeisterin nennen.

05. September 2020

Fragen und Antworten zu den betrieblichen Auswirkungen der Corona-Pandemie

Die Ausbreitung der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schutzmaßnahmen stellen die gesamte Bevölkerung und speziell auch Handwerksbetriebe vor große Herausforderungen. Die richtige Herangehensweise in so einer Ausnahmesituation zu finden, ist nicht leicht. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle Antworten auf die wichtigsten Fragen liefern, die für Sie als Betriebsinhaber(in) relevant sind.